Zum nächstmöglichen Zeitpunkt haben wir eine Vollzeitstelle in der Geschäftsstelle in 92224 Amberg (Bayern) zu besetzen.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir 

 

Sozialarbeiter(in) / Koordinator(in)

für die

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

für Menschen mit Behinderung

gemäß § 32 SGB IX Bundesteilhabegesetz (BTHG)

 

 

Als gemeinnütziger Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. vertreten wir die Interessen der Menschen mit erworbenem Schädel-Hirntrauma/Schädel-Hirnverletzungen und deren Angehörigen. Von Betroffenen für Betroffene bei Schlaganfall, Schädel-Hirntrauma, Herzinfarkt, Wiederbelebung, Sauerstoffmangel, Aneurysma, Hirnhautentzündung, Ertrinkungsunfall und Geburtsschäden.

Unser Ziel ist es, diese betroffenen Menschen und ihre Angehörigen durch gegenseitige Unterstützung, Erfahrungsaustausch der Gleichbetroffenen und Beratung nach dem „Peer-Counseling-Prinzip“ zu unterstützen. Für Schwerstbetroffene in Koma/Wachkoma  und deren Familien wollen wir weitere Verbesserungen der stationären, ambulanten und häuslichen Versorgung erreichen und besonders auch im Bereich Rehabilitation beratend unterstützen, damit auch diese Menschen eine Möglichkeit zur Teilhabe und einem selbstbestimmten Leben erhalten.

 

Wir unterstützen auch  Menschen mit anderen Behinderungen, die bei uns Beratung und Hilfe suchen und  Unterstützung benötigen. Durch die Zusammenarbeit mit weiteren Beratungsstellen können diese Hilfesuchenden innerhalb dieses Beratungsnetzwerkes weitervermittelt werden um individuelle Hilfe in Bezug auf ihre Behinderungsart zu erhalten.

 

 

Ihre Aufgaben:

  • Beratung von Menschen mit Behinderung im Bereich Teilhabe
  • Unterstützung und Vermittlung von Angeboten und Versorgungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung im Bereich Wohnen, Leben, Arbeiten und Freizeit
  • Begleitung und Unterstützung der Regionalen Selbsthilfegruppen, ehrenamtlichen Ansprechpartnern, Unterstützung beim Aufbau neuer Selbsthilfegruppen
  • Aufbau eines Netzwerkes aus ehrenamtlichen Berater/innen und Stärkung des „Peer-Counselings“ (Betroffene beraten Betroffene)
  • Koordination der Zusammenarbeit unseres Bundesverbandes mit weiteren Selbsthilfeverbänden und Einrichtungen der Rehabilitations- und Versorgungseinrichtungen für Menschen nach Schädel-Hirntrauma (Neurologische Rehabilitationskette A-F), auch Pflegeeinrichtungen
  • Vertretung der Interessen der Menschen mit Schädel-Hirnverletzung in der Öffentlichkeit
  • Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Berufsabschluss Sozialpädagoge/in oder BA (Soziale Arbeit)
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen
  • Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Kenntnisse und Interesse an der Arbeit mit Versorgungsstrukturen im Gesundheitswesen, insbesondere auch mit Pflegeeinrichtungen
  • Erfahrungen in der Behindertenhilfe (Freizeit- und Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen)
  • Selbstreflexion, Empathie und Kreativität
  • Erfahrungen in der Selbsthilfe und Teilhabe im Beratungskontext
  • Vermittlung von individuellen Hilfsangeboten und Unterstützungsmöglichkeiten für die Hilfesuchenden mit unterschiedlichen Behinderungen
  • Strukturiertes und lösungsorientiertes eigenverantwortliches Arbeiten
  • Flexibilität und Belastbarkeit, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu aufsuchender Beratung in begründeten Einzelfällen
  • Führerschein Klasse B, eigener PKW

 

Wir bieten

  • Vollzeitstelle (40 Stunden-Woche), vorerst befristet auf drei Jahre
  • Vergütung nach Grundlage des TVÖD Bund, besonderer Teil TVÖD SuE (Sozial- und Erziehungsdienst)
  • Abwechslungsreiche und selbstständige Arbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Teamarbeit
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Juli 2018 per Post

oder E-mail an:

 

Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.

z.H. Herrn Armin Nentwig, Vorsitzender

Bayreuther Str. 33

92224 Amberg

 

Mail:

beratung@schaedel-hirnpatienten.de

 

 

 

Bundesweite

Notruf- und Beratungszentrale

Telefon 0 96 21/6 48 00

 

Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. |  Deutsche Wachkoma Gesellschaft | Bayreuther Straße 33 | 92224 Amberg | Tel. +49 (0) 96 21/6 36 66 | Fax +49 (0) 96 21/6 36 63

Bundesweites

Notruf- und Beratungstelefon

Telefon 0 96 21/6 48 00