Förderungen des Bundesverbandes „Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“

Nach dem „Gemeinsamen Rundschreiben der `Verbände der Krankenkassen auf Bundesebene` zur Förderung der Selbsthilfeorganisationen gemäß §20h SGB V“ vom Oktober 2016,  sind alle Förderungsempfänger dazu verpflichtet eine Transparenz über die erhaltenen Mittel darzustellen.

 

Im Rechnungsjahr 2017 haben wir folgende Förderungen nach § 20h SGB V erhalten:

GKV-Gemeinschaftsförderung
Selbsthilfe auf Bundesebene

45.000,- Euro

KKH Hannover

Projektförderung

9.000,- Euro

DAK Gesundheit

Projektförderung

2.500,- Euro

 Barmer

 Projektförderung

1.707,73 Euro

 

Bundesministerium für Gesundheit

Projektförderung

9.950,- Euro

Summe Förderung auf Bundesebene

68.157,73 Euro

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im Sinne unserer betroffenen Menschen nach schwerem Schädel-Hirntrauma, mit/ohne Koma oder Wachkoma und danach, und ihre Familienangehörigen.

 

 

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung auch bei:

AKTION Mensch

für die Projektunterstützung

Treffen unserer Wiedererwachten aus Koma/Wachkoma

„Hallo hier sind wir wieder!“

 

 

 

Bundesweite

Notruf- und Beratungszentrale

Telefon 0 96 21/6 48 00

 

Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. |  Deutsche Wachkoma Gesellschaft | Bayreuther Straße 33 | 92224 Amberg | Tel. +49 (0) 96 21/6 36 66 | Fax +49 (0) 96 21/6 36 63

Informationen

Pflege

Der Internetauftritt wurde 2016 im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V finanziert durch die BARMER. Gewährleistungs- oder Leistungsansprüche gegenüber der Krankenkasse können daraus nicht erwachsen. Für die Inhalte und Gestaltung ist der Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. verantwortlich.

 

Bundesweites
Notruf- und Beratungstelefon
Telefon 0 96 21/6 48 00